Nr. 1 der Pokerseiten

Bet365 - Beste Kombination aus Poker, Sportwetten und Online-Casino
Hier anmelden!

Nr. 2 der Pokerseiten

888 Poker - Top-Software, 400$ Bonus, viele günstige Turniere. Kostenlose 88 € als Startguthaben - hier klicken!

Nr. 3 der Pokerseiten

Titan Poker - Top Bonus (200% bis 100€) mit Bonus Code PKRCOACH
Bonus Link zu Titan Poker

Die verschiedenen Phasen im Poker Turnier

In der Anfangsphase des Turniers sollte man meiner Meinung nach folgende Strategie verfolgen: etwas looser beginnen, zum Beispiel suited connectors so lange spielen wie man billig davon kommt (folden wenn es teuer wird!) um gelegentlich einen Pott schnappen zu können wenn man seinen Draw realisieren kann.

Andererseits sollte man sich aus großen Pötten und riskanten „gambling“ Situationen heraushalten. In jedem Turnier gibt es eine Anzahl schlechter Spieler, und diese wissen oft um ihre Unterlegenheit. Daher glauben sie, ihre einzige Chance im Turnier bestehe darin, schon anfangs einen dicken Stack aufzubauen.

Daher sind sie bereit mit Ihren Draws viel zu riskieren. Diese Spieler können einen viele Chips kosten, und daher ist es besser abzuwarten. Aggressives Spiel, so wie wir es empfehlen, funktioniert gegen solche Gegner nicht so gut ("you can’t bluff a donkey").

Grundregel ist, dass ein Turnier ein Marathon ist und kein Sprint. Geduld ist eine wichtige Voraussetzung. Man sollte anfangs nicht versuchen seinen Stack mit einer Hand zu verdoppeln (außer man hat die Nuts), sondern lieber aggressiv auf kleine Pötte los zu gehen, die man unter Einsatz eines nur geringeren Teil seines Stacks gewinnen kann.

Ein Chipstack, der dem Turnierdurchschnitt entspricht oder sogar leicht darunter liegt, ist völlig ausreichend, da man noch genug Zeit hat seinen Stack auszubauen wenn die Blinds höher gehen.

Um sich in Geduld zu üben, sind Turniere mit kleinem Buy-In und hoher Spielerzahl ideal. Die meisten solcher Turniere findet man bei Pokerstars, dem größten Poker Room der Welt. Hier die Webseite von Pokerstars besuchen, und mit Marketing Code PSA2049 bis zu 600$ Dollar Bonus auf die erste Einzahlung bekommen.

Mittlere Phase des NL Poker Turniers

Beginnt man das Turnier etwas looser, dann kann man oft später von diesem loosen Image profitieren, weil man besser ausbezahlt wird wenn man eine wirklich gute Hand hat. Man muß aber bedenken, dass man öfter an einen anderen Tisch versetzt wird, und das mühsam aufgebaute Table Image ist dann für die Katz. An jedem neuen Tisch wieder von neuem an einem loosen Image zu arbeiten, ist teuer und gefährlich.

In der mittleren Phase des Turniers beginnt die Größe des eigenen Stacks immer wichtiger zu werden, und dies ist die Phase, in der man versuchen sollte, die Kasse für die Endphase und den Final Table zu füllen. Den gesamten Stack für eine Hand zu riskieren, macht hier aber immer noch keinen Sinn.

Auch die anderen Spieler riskieren in dieser Phase eher weniger, insbesondere wenn sie nach Chips noch relativ gut da stehen. Dies kann man öfter mal ausnutzen: Habe ich mehr Chips als mein Gegner, dieser hat aber noch genug zum Überleben, dann wird dieser Gegner in einer engen Situation eher folden.

Spieler mit sehr großen Stacks sind hier am schwersten zu beeindrucken und sehr kleine Stacks am ehesten bereits alles auf eine Karte zu setzen und somit sind diese am gefährlichsten. Man sollte seine Steals also eher auf die Gegner mit den mittleren Stacks anwenden.

Endphase des NL Poker Turniers

In der Endphase des Turniers gehen die Blinds hoch, und wer hier sehr passiv spielt, wird unweigerlich von den Blinds und den immer häufiger werdenden Raises der Gegner an die Wand gedrückt. Man sollte daher sein Spiel an die veränderten Gegebenheiten anpassen und selbst bei jeder möglichen Gelegenheit selbst aktiv werden (d.h. eine Gelegenheit zu einem Open Raise mit einer vertretbaren Hand wahrnehmen).

Befindet man sich bereits „in the money“, dann muß man zusätzlich berücksichtigen, dass man sich unter Umständen aus einer Hand heraushalten sollte, bei der die Aussicht besteht, dass einer der Spieler rausfliegt und man sich so ein höheres Preisgeld sichert. Allerdings sollte man eines nicht aus den Augen verlieren: am Final Table hat man als kleinster Stack nur geringe Aussichten, ganz nach vorne zu kommen.

Am Final Table schließlich gilt es aggressiv zu spielen, um so mehr wenn die Spielerzahl geringer wird. Erstens kommen die ohnehin höheren Blinds immer häufiger zu mir je weniger Spieler noch am Tisch sind, und zweitens werden Raises hier mehr respektiert, da man höchstwahrscheinlich keine schwachen Spieler mehr am Tisch hat.

Wer sich bis hier ein tight-aggressives Image verschafft hat, der ist im Vorteil. Mit einem mittelgroßen Chipstack hat man immer noch allerbeste Chancen, denn jetzt bieten sich mehr und mehr Möglichkeiten seinen Stack zu verdoppeln. Hat man das Gefühl, gegen sehr starke Spieler eher unterlegen zu sein, dann macht es Sinn mehr zu riskieren. Als der beste Spieler am Tisch sollte man unnötigen Risiken aus dem Weg gehen.

In dieser Phase gilt es vor allem, den Vorteil der Inititative auszunutzen, das heißt wenn niemand vor uns gecallt oder geraist hat, mit jeder guten Hand aggressiv mit einem Raise einsteigen

Bedeutung der Preisgeldstruktur des NL Poker Turniers

Wichtig ist auch das Beachten der Preisgeldstruktur. Beträgt das Preisgeld für die ersten drei Plätze deutlich mehr als für die nächsten, dann sollte man sein Spiel auf das Erreichen dieser Ränge ausrichten, indem man aggressiv versucht, seinen Chipstack zu erhöhen.

Steigt das Preisgeld von Platz zu Platz nur langsam und regelmäßig an, sollte man eher vorsichtig sein und die Chance wahren, dass ein anderer Spieler einen Konkurrenten vom Tisch nimmt und man ohne eigenes Risiko zu dem höheren Preisgeld kommt.

Lose für die größten Lotterien der Welt online kaufen