Nr. 1 der Pokerseiten

Bet365 - Leichtester Bonus (100% bis 100€), bestes Casino und Sportwetten
Hier anmelden!

Nr. 2 der Pokerseiten

888 Poker - Top-Software, 400$ Bonus, viele günstige Turniere. Kostenlose 88 € als Startguthaben - hier klicken!

Nr. 3 der Pokerseiten

Titan Poker - Top Bonus (200% bis 100€) mit Bonus Code PKRCOACH
Bonus Link zu Titan Poker

Im richtigen Moment floaten

Der Begriff Floaten oder Floating bedeutet beim Poker eine Strategie, bei dem ein Spieler eine Bet callt ohne eine gute Hand oder einen Draw zu haben, mit der Absicht den Gegner auf einer späteren Straße durch eine Bet bzw. einen Raise zum Folden zu bringen.

Beispiel Floaten:

Ein Spieler in mittlerer Position (MP) raist preflop, der Spieler auf dem Button (B) callt mit 3c4c. Alle anderen folden, und der Flop kommt AhKd7c. MP bettet 25% des Pots, B callt. Der Turn bringt Ts, MP checkt. Aufgrund der Tatsache, dass MP bislang recht loose geraist hat und aufgrund der Größe der Flopbet vermutet B, dass MP weder das Ass noch den König getroffen hat und bettet nunmehr 60% des Pots. MP foldet mit 9d9s die beste Hand, weil er seinerseits annimmt, dass B zumindest den König oder das Ass hat.

Wann und gegen wen funktioniert floaten am besten?

Zunächst einmal geht diese Strategie nicht auf, wenn der Gegner kein "denkender" Spieler ist. Ist der Gegner dagegen ein guter und aggressiver Spieler, der mit einer relativ breiten Range preflop raist und zudem zu 80% oder mehr nach dem Flop bettet (Continuation-Bet unabhängig davon ob er getroffen hat), dann führt diese Spielweise oft genug zum Erfolg, um profitabel zu sein.

Zu beachten ist, dass am sehr vorsichtig sein sollte, wenn der Gegner die Bet auf dem Turn callt. Danach auf dem River erneut zu betten, könnte zwar angesichts des inzwischen recht großen Pots sehr verlockend sein, aber oft wird der Gegner hier selbst eine schwache Hand nicht mehr aufgeben wollen.
Entscheidend ist hier, ob man dem Gegner eine schwache "Made Hand" wie 99 gibt, oder ob man glaubt, dass er auf dem Turn einen Draw hatte.

Vermutet man eher einen Draw, dann sollte man nach einer Riverkarte, die den Draw nicht komplettiert, erneut betten um den Pot zu stehlen.

Bedeutung des eigenen Table Image beim Floaten

Natürlich hilft es in solchen Situationen sehr, ein tightes Table Image zu haben. Der Preflop-Raiser wird dann eher bereit sein, bei einem Caller das Ass oder den König zu vermuten und seine Hand aufzugeben.

Lose für die größten Lotterien der Welt online kaufen