Nr. 1 der Pokerseiten

Bet365 - Leichtester Bonus (100% bis 100€), bestes Casino und Sportwetten
Hier anmelden!

Nr. 2 der Pokerseiten

888 Poker - Top-Software, 400$ Bonus, viele günstige Turniere. Kostenlose 88 € als Startguthaben - hier klicken!

Nr. 3 der Pokerseiten

Titan Poker - Top Bonus (200% bis 100€) mit Bonus Code PKRCOACH
Bonus Link zu Titan Poker

Nr. 4 der Pokerseiten

PKR Poker - coole 3D Software mit realem Casinofeeling. Hier klicken!

Beste Strategie für Turbo Poker Turniere

Jede Poker-Strategie muß sich an den Rahmenbedingungen orientieren. Gerade so wie die Anzahl der Spieler am Tisch die Strategie entscheidend beeinflußt, ist die beste Spielweise in einem Turnier mit großen Stacks und kleinen, langsam steigenden Blinds nicht dieselbe wie bei den sogenannten Turbo Turnieren.

Turbo Turniere und Sit and Gos sind aus zwei Gründen beliebt: erstens haben viele Spieler einfach nicht die Zeit (oder Geduld) für ein stundenlanges Turnier. Zweitens haben weniger erfahrene Spieler bei Turbo-Formaten bessere Chancen, da das Turnier in weniger Händen entschieden wird und somit logischerweise mehr vom Faktor Glück abhängt

Wo gibt es die besten Turbo Turniere?

Wir empfehlen hier folgende Seiten:

Bet365 - hier gefällt mir persönlich am meisten die Tatsache, dass es Abstufungen im Turbo-Modus gibt - neben den normalen Turnieren gibt es solche mit mittelschnell und sehr schnell steigenden Blinds. Ausserdem ist bei den Turbos von Bet365 die Zahl der "Fische" prozentual am höchsten. Hier geht es zu Bet365.

Pokerstars - hier finden sich insgesamt die meisten Turniere, und auch die meisten Turbos. Insbesondere bei den Sit and Gos ist Turbo eher die Regel als die Ausnahme. Hier für Pokerstars anmelden, und Bonus Code PSA2049 verwenden um 600$ Bonus auf die erste Einzahlung zu bekommen.

Zwei verschiedene Erfolgsrezepte für Turbo Turniere

Egal ob live oder online, schnell steigende Blinds erfordern eine Anpassung des Spiels. Es gibt grundsätzlich mehrere Möglichkeiten, sich in diesem Format Vorteile zu verschaffen:

Variante 1: Anfangs tight wie üblich spielen
Hier versuche ich mir zunächst ein tightes Table Image zu schaffen. So bewahrt man sich seine Chips und spielt nur die allerbesten Hands. Wenn dann die Blinds nach kurzer Zeit gestiegen sind (z.B. auf 100/200 bei einem Anfangsstack von 1500), sollte man jede Gelegenheit nutzen, mit agressiven Raises Blinds zu stehlen.

Das heißt, aus late Position fast immer dann zu raisen, wenn vorher noch niemand eingestiegen ist. Man beachte aber den Chipstack des Big Blind - es gilt zu bedenken, dass ein Raise gegen einen Spieler, der bereits die Hälfte seiner Chips im Pott hat nur mit einer guten Hand gemacht werden sollte. Raises gegen Spieler mit mittleren Stacks und gegen passive Spieler kann man mit praktisch jeder Hand machen.

Variante 2: In der Anfangsphase (fast) jede Hand spielen, solange man den Flop billig sehen kann
Bei dieser Taktik hoffe ich, in der Anfangsphase einen glücklichen Flop zu erwischen und meinen Stack so auszubauen. Kleine suited connectors sind so durchaus spielbar, solange nur gecallt wird, oder der raise nicht mehr als 10% meines Stacks kostet. Nach dedm Flop konsequent aussteigen, wenn man nicht getroffen hat oder nicht wenigstens 8 outs hat.

Diese Strategie sollte man aber nicht zu lange verfolgen. Gelingt es, anfangs einen dicken Pott zu gewinnen, dann kann man diese Strategie durchaus noch ein Weilchen weiter verfolgen. hat man aber bereits ein Drittel (oder mehr) seiner Chips verzockt, dann empfiehlt sich ein Umschalten auf tighteres Spiel.

Vorteil dieser Strategie: Hat man anfangs Glück, kann man einen großen Stack aufbauen. Falls nicht, so wird man doch von den anderen Spielern als "loose" wahrgenommen. Das wiederum bringt Vorteile, wenn man dann später das Glück hat, eine starke Hand zu bekommen, denn nun kann man raisen, und dennoch hoffen gecallt zu werden.