Nr. 1 der Pokerseiten

Bet365 - Leichtester Bonus (100% bis 100€), bestes Casino und Sportwetten
Hier anmelden!

Nr. 2 der Pokerseiten

888 Poker - Top-Software, 400$ Bonus, viele günstige Turniere. Kostenlose 88 € als Startguthaben - hier klicken!

Nr. 3 der Pokerseiten

Titan Poker - Top Bonus (200% bis 100€) mit Bonus Code PKRCOACH
Bonus Link zu Titan Poker

Nr. 4 der Pokerseiten

PKR Poker - coole 3D Software mit realem Casinofeeling. Hier klicken!

Wann wird Poker in den USA legalisiert?

Seit dem "Black Friday", an dem das US Justizministerium die Domains von Full Tilt, Pokerstars, Ultimate Bet und Absolute Poker beschlagnahmte, ist die Zukunft des Online Poker in den USA unbestimmt. Nach wie vor warten Spieler von Full Tilt auf eine Lösung, die die Auszahlung von geschätzten 300 Millionen Dollar an Spielerguthaben an die von der Full Tilt Pleite betroffenen Spieler ermöglicht.

Nach wie vor befindet sich die Groupe Bernard Tapie GBT in Verhandlungen mit dem Department of Justice (DOJ). Sah es anfangs so aus, als wenn GBT die Marke Full Tilt retten wolle, so mehren sich jetzt die Anzeichen, dass GBT die Marke zerschlagen wird und nur die Software erwerben will, um sie später für eine eigene Poker-Plattform zu verwenden. Angeblich sollen auch Party Poker und 888 Poker aus dem selben Grunde interessiert sein, vermutlich um Rush Poker in ihre Software integrieren zu können. Dieses revolutionäre Konzept hatte für Full Tilt enorme Gewinne eingefahren.

Was das für die Gelder der Spieler bedeutet, kann sich jeder an den 5 Fingern abzählen.

Momentane Situation von Online Poker in den USA

Augenblicklich stehen Spielern aus den USA nicht allzu viele Optionen zur Verfügung. Kleinere Rooms wie Betonline und Cake Poker sind die einzigen Anbieter, die US Spieler akzeptieren und auch Möglichkeiten für Ein- und Auszahlungen anbieten. Wie die meisten wohl wissen, diente das UIGEA Gesetz in den USA ja nicht dazu, Poker an sich für illegal zu erklären, sondern es machte Geldtransaktionen von und zu Online Gambling Webseiten illegal.

Aktuell sind die wenigen Optionen für Geldtransaktionen für US Spieler alles andere als komfortabel. Teilweise müssen die Spieler per Western Union einzahlen (lange Laufzeiten, hohe Gebühren) und werden mit Schecks ausbezahlt (teilweise nur in Tranchen von maximal 800$ pro Monat!)

Wie sieht die Zukunft aus?

Es gilt informierten Kreisen zufolge als so gut wie sicher, dass die US-Regierung innerhalb der nächsten 10 bis 15 Monate eine Legalisierung und Regulierung des Online Poker per Gesetz in Gang bringen wird. Die Betreiber der großen Casinos in Las Vegas und die Nevada Gaming Commission werden hierbei federführend sein.

Nicht unbegründet ist ohnehin der Verdacht, dass die Betreiber der Casinos in Vegas, Atlantic City etc. hinter der Aktion des DOJ steckten, um die unliebsame Konkurrenz aus dem Wege zu räumen und sich selbst die Kontrolle über das lukrative Geschäft Online Poker zu verschaffen. Man stelle sich allein einmal vor, wie die landbasierten Casinos die Online Plattformen benutzen könnten, um Synergie-Effekte zu erzeugen, zum Beispiel durch Onlineturniere als Qualifikationen für ein Offline Turnier in Vegas, oder Turniere mit Komplett-Reisepaketen nach Vegas.

Eine solche Legalisierung von Online Poker in den USA würde eine Reihe von Folgen haben, darunter sowohl positive als auch negative:

Positiv:

  • Ausschaltung von fragwürdigen Anbietern, die ihre Spieler betrügen (Nicht-Auszahlung von Bankrolls unter unbewiesenen Gründen wie in der Vergangenheit leider öfter vorgekommen)
  • Effiziente Überwachung des fairen Spiels durch wirklich unabhängige Kommissionen statt durch dubiose Konstrukte wie der Kahnawake Gaming Commission
  • Rechtssicherheit für die Spieler, und mehr Optionen für eine seriöse Abwicklung von Ein- und Auszahlungen

Negativ:

  • Höhere Besteuerung der Gewinne und teure Lizenzbgebühren werden zu einem höheren Rake führen, und somit sinkt der Gewinn der Spieler
  • Beschneidung der Kreativität der Spieleanbieter durch bürokratische Genehmigungsverfahren
  • Mögliche Besteuerung von Gewinnen der Spieler, die in den USA leben

Wer sind die ersten Kandidaten für eine US - Lizenz?

Erster Kandidat wird alleer Voraussicht 888 Poker sein. 888 machte erst vor kurzem Schlagzeilen, als bekannt gegeben wurde, dass man eine Geschäftspartnerschaft mit Caesar's Entertainment eingegangen ist. Caesar's ist die größte Casinokette der USA, die allein in Vegas nicht weniger als 5 der größten Casinos betreibt. Die Aktie von 888 machte nach der Bekanntgabe einen Riesensatz nach oben, wohl in Erwartung massiv steigender Umsätze, sobald man in den extrem lukrativen US Markt eintritt.

888 Poker ist für uns ohnehin der Aufsteiger des Jahres, und wenn 888 erst die neue Heimat Hunderttausender US Spieler wird, werden sich dort die Fische nur so tummeln. Wer jetzt schon dort einsteigen will, der kann den aktuellen 400$ Bonus abgreifen und sich hier bei 888 Poker anmelden.

Weitere Kandidaten dürften Party Poker und Pokerstars sein. Beide hatten sich seinerzeit nach Verabschiedung des UIGEA Gesetzes sofort aus dem US Markt zurückgezogen. Dieses Wohlverhalten dürfte das DOJ wohlwollend notiert haben, und eine Lizenzvergabe für diese beiden Anbieter gilt als relativ sicher.

Wer sich noch erinnert, dass nach dem Rückzug von Party Poker aus dem US Markt die Party Aktie am London Stock Exchange von etwa 0,36 Pfund auf heute 0,187 Pfund abstürzte, der sollte ernsthaft in Erwägung ziehen, sich jetzt diese Aktie zuzulegen (BWIN PartyGaming). Party Poker verfügt nach brancheninternen Schätzungen über etwa einer halben Million inaktiver Spielerkonten von Pokerspielern aus den USA - eine Reaktivierung  auch nur eines Teils dieser Spieler würde die Umsätze schlagartig nach oben katapultieren.

Wer bisher noch kein Konto bei Party Poker hat, der sollte sich jetzt anmelden - mit Bonus Code DEBONUS für deutsche Spieler und über diesen Bonus-Link gibt es auf die erste Einzahlung einen satten 100% Bonus bis zu 500$. Das heißt, Party Pokr verdoppelt die erste Einzahlung!

Pokerstars dagegen ist heute bereits der größte Anbieter mit den meisten Spielern weltweit. Hier werden die Auswirkungen eines Einstiegs in den US Markt vielleicht nicht ganz so dramatisch zu spüren sein. Andererseits hat Pokerstars seine wachsende Spielergemeinde immer schon dazu genutzt, um immer gigantischere Turniere anbieten zu können.

Nach Öffnung des US Markts könnte aus dem aktuellen Highlight von Pokerstars, dem wöchentlichen 1,5 Millionen $ Turnier, ganz schnell ein 2,5 Millionen oder gar 3 Millionen $ Event werden. Und Träumen von dem Gewinn eines solchen Turniers ist allemal erlaubt.... aber wie man so schön sagt, um zu gewinnen, muß man erst einmal spielen!

Hier geht es zu Pokerstars - mit diesem Bonuslink gibt es bis zu 600$ Bonus. Wichtig - notieren, wenn Ihr den Bonus haben wollt: Erst Marketing Code PSA2049 und dann Bonus Code STARS600 bei der Anmeldung eingeben!